Dark Mode On / Off

Sag einfach Danke!


Hält dich ein rasender Geist manchmal nachts wach? Was wäre, wenn du deinen Geist beherrschen könntest, um , besser zu schlafen und dich besser konzentrieren könntest?

Der ayurvedische Behandlungsansatz basiert auf der Ideologie des Yoga. Um deinen Geist zu meistern, übe Zurückhaltung in übermäßiger sensorischer Stimulation (Geschmack, Berührung, Hören, Sehen oder Riechen). Ziehe dich zurück – deiner Gesundheit wird dies zugute kommen. Wenn wir die Sinneseindrücke wie laute Musik, fettes Essen und Unordnung in unserem Leben reduzieren., die Menge an Nachrichten auf eine angemessen Menge minimieren, die Lichter dimmen und eine ruhige, friedliche Umgebung im Haus schaffen, unterstützen wir die Gesundheit des Geistes. Und ein gesunder Geist bringt dich auf den Weg zum Erreichen deiner Gesundheitsziele.

Aber was ist, wenn ich meinen Geist nicht “kontrollieren” kann?

Du bist nicht allein, falls es nicht gleich klappt. Glücklicherweise fangen wir dort an, wo du dich gerade befindest.

Hier eine einfache Übung!

Diese “Dankbarkeitsübung” besteht darin, täglich drei bis fünf Dinge zu benennen, für die du dankbar bist. Du kannst dies morgens nach dem Aufwachen tun, beim Abendessen mit deiner Familie oder als Teil deiner Schlafenszeit-Routine. Wähle einfach drei bis fünf Dinge, für die du dankbar bist- diese Dinge können alles Mögliche sein! Es kann so einfach sein – der Himmel, die Sonne und dein Bett dankbar. Schränke dich nicht ein und achten nicht auf die Stimme in deinem Kopf, die versucht, Dinge als “dumm” abzustempeln. Mit Dankbarkeit geht alles, und nichts ist zu klein oder unbedeutend, um es zu benennen. Mit deinen täglicher Übung wirst du feststellen, dass sich die Fähigkeit, zu benennen, wofür du dankbar bist, verändert; sie kann sich mit der Zeit vertiefen.

Warum sollte man Dankbarkeit üben?
Forscher der UC Berkeley haben groß angelegte Studien über die Praxis der Dankbarkeit durchgeführt. Sie berichten, dass Dankbarkeit jedem zugute kommt, sogar denjenigen, die sich inmitten schwerer Widrigkeiten befinden, wie älteren Menschen, die mit dem Tod konfrontiert sind, Frauen mit Brustkrebs und Menschen, die mit einer chronischen Muskelerkrankung zurechtkommen.