Dark Mode On / Off

Ayuredische Massagen – warmes Öl tut so gut!

„Die Technik der liebevollen Hände“, so wird die
ayurvedische Ölmassage genannt!

Abhyamgam

Abhyamgam ist die rhythmische und synchronisierte Ganzkörpermassage mit warmem medizinischen Öl durch zwei Massagetherapeuten. Dies ist eine der längeren Behandlungen die wir anbieten. Die Bewegungen und der Druck können variieren und werden auf Sie und Ihren Körper abgestimmt. Abhyamgam wird generell dazu eingesetzt, den Körper für weitere Ayurveda Behandlungen vorzubereiten. Abhyamgams dauern gewöhnlich 45–60 Minuten und werden vor einem 15-minütigen Dampfbad angewendet. 

Pizhichil

Pizhichil bedeutet wörtlich „Drücken”. Während den Pizhichil-Behandlungen drücken die Masseure das warme medizinische Öl in den ganzen Körper. Als solches ist sie eine Ölmassage, sowie eine Wärmebehandlung. Warmes medizinisches Öl wird mit Hilfe eines Tuchs, welches immer wieder in Öl getränkt wird, auf den Körper aufgetragen. Das Schwitzen während der Behandlung gehört zu den Grundsteinen der Ayurveda-Behandlungen für die Therapie unterschiedlicher Krankheiten. Abhängig von den genauen Anweisungen der Ärzte dauert diese Behandlung zwischen 45 und 75 Minuten. Vor der Behandlung wird der Körper durch eine 10-minütige Abhyamgam darauf vorbereitet. 

Shirodhara

Shirodhara ist das sanfte und kontinuierliche Gießen von warmem medizinischen Öl über die Stirn. Das Öl wird aus einem aufgehängten Messingtopf mit einem kleinen Loch auf der Unterseite gegossen. Dieser ist so positioniert, dass das Öl sanft über die Stirn des Gastes läuft, welcher mit dem Blick nach oben auf einer speziell entworfenen Massageliege liegt. Shirodhara stärkt das zentrale Nervensystem, sowie die Sinnesorgane, hilft Stress und Angstzustände abzubauen und hilft bei  Bluthochdruck, Schlafstörungen und Konzentrationsschwierigkeiten. Die Behandlung kann zwischen 30 und 60 Minuten dauern, je nach Anweisung der Ärzte. 

Elakizhi

Bei Elakizhi wird ein Bolus aus unterschiedlichen Pflanzen, medizinischem Öl und Kräutern hergestellt. Diese Boli werden in warmes Öl getunkt und auf bestimme Teile des Körpers gedrückt. Elakizhi verbessert die Blutzirkulation, stärkt Muskeln, lindert Schmerzen und Steifheit. Außerdem wird es für Anti-Aging Zwecke und Verjüngung eingesetzt. Vor Elakizhi wird der Körper durch eine 15- bis 25-minütige Abhyamgam auf die Behandlung vorbereitet, welche selbst 75 Minuten dauert. 

Podikizhi

Podikizhi und Elakizhi sind sehr ähnlich. Der Unterschied besteht darin, dass anstelle von Kräutern pulverisierte Kräuter in den Boli eingesetzt werden. Diese Kräuter werden in Öl erhitzt bzw. gekocht. Podikizhi heilt Verstauchungen und Körperschmerzen und stärkt und verjüngt die Gelenke, Muskeln und das Weichgewebe.  Vor Podikizhi wird der Körper durch eine 15 bis 25-minütige Abhyamgam auf die Behandlung vorbereitet, welche selbst 75 Minuten dauert. 

Navarakizhi

Navarakizhi ist eine weitere Behandlung die Boli verwendet, die allerdings mit einer speziellen Art von Reis gefüllt werden. Der Reis wird als Navara Reis bezeichnet und ihm werden medizinische Eigenschaften zugesprochen. Der Reis wird mit Milch und Kräutern gekocht und zu einem Bolus geformt. Der Kizhi wird in eine Mischung aus Milch und einem medizinischen Sud getunkt, die auf den ganzen Körper aufgetragen wird. Diese Behandlung wird in der Erholungsphase bei Verletzungen und Trauma, Muskelabbau, Arthritis, allgemeiner Schwäche, Lähmung, Gelenkschmerzen und Muskelkater eingesetzt. Vor Navarakizhi wird der Körper durch eine 15 bis 25-minütige Abhyamgam auf die Behandlung vorbereitet, welche selbst 75 Minuten dauert. 

Udwarthanam

Dies ist eine Ganzkörpermassage, ähnlich der Abhyamgam bei welcher allerding anstelle des medizinischen Öls unterschiedliche pulverisierte Kräuter verwendet werden. Dies ist die ayurvedische Version einer tiefen Gewebemassage und Ganzkörperpeeling. Udwarthanam wird erfolgreich für die Behandlung von Fettleibigkeit, diabetische Neuropathie, Lähmung, Hautproblemen, Ischiasbeschwerden und Gefäßsklerose eingesetzt. Vor Udwarthanam wird der Körper durch eine 15 bis 25-minütige Abhyamgam auf die Behandlung vorbereitet, welche selbst 75 Minuten dauert. 

Dhanyamlam Kizhi

Dhanya ist eine Getreideart und amla Essig, der durch Fermentierung entsteht. Dhanyamlam Kizhi ist ein Kizhi bei welchem pulverisierte Kräuter zu einen Bolus gemacht werden und dieser wiederum in das erhitzte und fermentierte Getreide getunkt wird. Die Behandlung wird vor allem bei Erkrankungen mit starken Schmerzen, Schwellungen und brennendem Gefühl sowie stark degenerativen Krankheiten eingesetzt. Vor Dhanyamlam Kizhi wird der Körper durch eine 15 bis 25-minütige Abhyamgam auf die Behandlung vorbereitet, welche selbst 75 Minuten dauert.

Dhanyamla Dhara

Diese Behandlung nutzt Dhanyamla, welche in vorherigen Abschnitt beschrieben wurde, in der Form eines Dhara. Lauwarmes Dhanyamla wird kontinuierlich über den Körper gegossen. Diese Behandlungsmethode wird zur Senkung des Cholesterinspiegels und übermäßigem Fettgewebe, zur Aktivierung der Nerven und der Durchblutung, zur Revitalisierung und Wiederherstellung von Energie eingesetzt und dient zusätzlich dem Peeling der Haut. Vor Dhanyamla Dhara wird der Körper durch eine 15 bis 25-minütige Abhyamgam auf die Behandlung vorbereitet, welche selbst 75 Minuten dauert.

Kürzere ayurvedische Behandlungen

Nasyam  

Nasyam ist eine wichtige Anwendung für die Behandlung von Krankheiten im Bereich des Kopfs. Hierbei wird medizinisches Öl und Pulver in die Nase gegeben. Nasyam hilft dabei, Giftstoffe aus dem Kopf, Nacken, Gehirn, Augen, Ohren, der Nase und dem Hals zu entfernen. Zunächst wird die Abhyamgam-Behandlung im Gesicht, Nacken und Brustbereich angewendet. Diese wird gefolgt von einem Dampfbad. Danach wird dann das medizinische Öl durch ein speziell hierfür entworfenes kleines Gefäß in die Nase gegossen. Diese Behandlung dauert normalerweise 30 Minuten und wird im Behandlungsraum ausgeführt. 

Ayurvedische Fußmassage 

Die Fußmassage ist von besonderer Wichtigkeit in der Tradition des Ayurveda. Wichtige Nerven unterschiedlicher Organe enden in den Füßen. Eine Fußmassage stärkt diese Nerven und stellt die Gesundheit dieser Organe wieder her. Für die Fußmassage wird medizinisches Öl verwendet. Sie dauert normalerweise 30 Minuten und findet oft im Garten statt.

Nacken- und Schultermassagen 

Eine Nacken- und Schultermassage hilft Schmerzen zu lindern, da es das Vata beruhigt, Steifheit in Gelenken und Muskeln mindert, die Zirkulation stärkt, die Giftstoffe löst und den Körper entspannt. Die Massage dauert meistens 30 Minuten und folgt den bestimmten Anweisungen unserer Ärzte für die unterschiedlichen Körperteile. Diese Behandlung wird im Behandlungsraum ausgeführt und es wird darum gebeten, einen Bademantel zu tragen. Nach der Behandlung folgt ein entspannendes Dampfbad.

Lepam

Lepam ist die äußerliche Anwendung von Pasten aus medizinischen Pulvern oder auch frischen Kräutern. Die Paste wird auf den betroffenen Stellen aufgetragen. Lepam mindert Schwellungen, Schmerzen und Rötungen. Lepam kann auf den Rücken, Knie, die Hüfte, Schultern oder auf die Ellenbögen aufgetragen werden, abhängig von dem Körper und einzelnen Beschwerden der Gäste. Diese Behandlung kann entweder im Garten oder im Zimmer durchgeführt werden. Die Paste muss normalerweise zwischen 30 und 60 Minuten einwirken (oder bis sie völlig getrocknet ist). Nach der Behandlung wird die Paste wieder entfernt oder der Gast kann sie selbst abwaschen.